Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/nadine-madrid

Gratis bloggen bei
myblog.de





Beobachtungen

Da mein Leben hier erst ab Donnerstag wieder spannend wird, habe ich mir überlegt mal über einige Dinge zu schreiben, die mir hier so aufgefallen sind. Einige Beobachtungen sind schon etwas länger her, andere hab ich erst vor Kurzem bemerkt.

 1. Meine Straße: Als ich nach vielen Stunden aus der Bib nach hause gegangen bin, habe ich gemerkt, dass ich ohne Probleme überleben könnte, ohne meine Straße zu verlassen. Es gibt tatsächlich fast nichts, was es nicht gibt hier. Das einzige was fehlt ist eine Post (die ist aber auch nicht sooo nötig, weil die eh keine Briefmarken verkaufen) und ein Hotel. Ansonsten ist von Disco bis Altenheim und von Kiosk bis Supermarkt alles vorhanden. Sogar ein geschäft für Korbwaren, ich wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt noch gibt... Ach ja und ein Abwassersystem existiert anscheinend so gut wie gar nicht, denn sobald es regnet steht alles unter wasser, Gullydeckel sind hier scheinbar unnötig

2. Spanierinnen: Die meisten sind sehr schlank und modisch auch die älteren Frauen. ich glaube die geben wirklich ihr ganzes Geld für Klamotten, Taschen und Schminke aus. meistens tragen sie viel Make-up und Stöckelschuhe (auch bei Schnee, haha) Röcke und Kleider sind hier absolutes Muss und eigentlich auch so seltsame Aladdin-Hosen, in denen aber eigentlich niemand gut aussieht. Ein andere Sache ist die Hygiene. da nehmen die es anscheinend nicht so genau, denn kaum eine wäscht sich hier die Hände nach dem Toilettengang (kein scherz)

3. Tiere: dazu kann ich nur sagen, sie werden nicht artgerecht behandelt. Hunde sind hier entweder fett, humpeln oder beides. Und wer hier eine Tierhandlung sehen würde, wüsste sofort, warum ich da nicht mal dran vorbeigehen kann.

4. Chinos: Die Straßenhändler sind wirklich beeindruckend! ich weiß nicht, ob die so ne Wundertasche haben wie Felix the cat, die sich bei Bedarf in irgendwas anderes verwandelt. Denn es ist schon sehr seltsam, dass wenn es kalt ist, sie Handschuhe und Socken vrekaufen (ausschließlich). Kommt ein plötzlicher regenguss, haben die auf einmal Regenschirme da liegen und die Socken sind weg! Und nachts tauschen sie die Sachen gegen Bier. Wie gesagt beeindruckend ;-)

7.2.09 20:41


tres más...

...und dann bin ich frei!!! gestern habe ich Marketing mehr oer weniger erfolgreich hinter mich gebracht. Der multiple choice teil war ziemlich schwer, weil der in sehr schwerem spanisch verfasst war und eine Stunde hat so gar nicht gereicht um alle Wörter nachzuschlagen. Und das beste war, dass falsche antworten Punktabzug bedeuten, also mal sehen. Ansonsten bin ich froh, dass ich von meiner Klausur am Freitag befreit worden bin und mich somit auf comercio exterior vorbereiten kann (liegt am Montag an und wird sicher die schwerste aller Klausuren). Ich muss sagen, dass Klausuren abends so gar nicht mein Fall sind, da ist die Konzentration nicht mehr besonders gut, denn man ist müde und erschöpft, weil man den ganzen Tag gewartet hat und nervös war. Mir ging es gestern morgen auch nicht besonders gut, mein Kreislauf hat mich absolut im Stich gelassen, was ich normalerweise gar nicht von mir kenne. Nachdem ich dann allerdings den halben Tag damit verbracht habe alles zu essen, was meinem Körper auch nur in irgendeiner weise fehlen könnte, ging es mir wieder besser und war ich sogar so gut drauf, dass ich mich nach 9 Std Bibliothek mit ein wenig shopping belohnt habe... Das Paket nach Deustchland für 50€ muss sich ja schließlich auch lohnen

Ansonsten gibt es hier nicht viel Neues. Raúl hat sich gestern bei Versuch eine Karriere als Fußballspieler zu starten sein Bein verletzt und morgen abend werde ich eine kleine Lernpause einlegen, um in unsere geliebte "la Lupe" zu gehen, da war ich seit drei Wochen oder so nicht mehr, es wird also Zeit !!!

 

3.2.09 21:34


sobresaliente

Da soll mal einer sagen das lernen zahlt sich nicht aus! Ich habe am Freitag mein erste Note bekommen (von meiner Klausur am Montag) und ich habe eine 9! Mal sehen ob das am Monatg so gut weitergeht, momentan bin ich von meinem Marketing-Wissen noch nicht so 100%ig überzeugt...

Ansonsten war diese Woche mal wieder nicht viel los bei mir. Am Donnerstag lag ein weiterer Abschied an, wie ich ja schon geschrieben habe und gestern abend war ich mit den Mädels essen. Für sieben euro konnten wir vom Buffet so viel nehmen wie wir wollten, inkl. ein getränk, Nachtisch und Kaffee! es war zwar alles vegetarisch, aber das hat uns nichts ausgemacht, wir haben uns sogar ein wenig geärgert, dass wir diesen Ort erst so spät für uns entdeckt haben, denn das essen war wirklich ok!!

letzte Nacht hab ich dann kaum geschlafen und hab mich heute mit viel kaffee in die Bib gequält und immerhin noch 5 1/2 Stunden durchgehalten, die allerdings nicht so produktiv waren. heute werde ich wohl um neun im bett liegen ;-))

Ein Blick auf den kalender verrät mir auch soeben, dass heute mein letzter Monat angebrochen ist! In genau vier Wochen ist der ganze Spaß hier leider vorbei... Ich könnte sarah und einige ihrer amerikanischen Freunde schon ziemlich bald wieder treffen, denn sie werden im März Berlin besuchen und haben mich gefragt, ob ich nicht auch kommen mag. Ich werde sehen wir das mit den Flügen aussieht und vllt fliege ich wirklich noch hin. berlin finde ich ja auch toll und hätte nichts dagegen es mir noch mal anzusehen.

 

31.1.09 19:03


cinco más...

und dann hab ich meine Klsusuren hinter mir. Gestern habe ich meine erste absolviert in internacionalización de la empresa. Sie war auch ganz ok dafür dass ich kein Fan von multiple choice bin. Aber ich konnte das Script der Dozentin fast auswendig, weil ich es einfach ca. 1000000 mal gelesen habe. Ja, langsam habe ich Düsseldorf-Flashbacks;-) Und damit ich mein Bib-Programm auch durchhalte, habe ich mir gestern erst mal einiges an Obst gekauft, um genügend Vitamine zu mir zu nehmen und ich gehe endlich wieder regelmäßig zum Sport und auch ab und zu vom Campus zu Fuß nach Hause, da kann man am besten abschalten.

Heute haben wir uns aber trotzdem wie jeden Dienstag mit einigen Freunden für ein Montadito (siehe Bild) und ein Bier getroffen, schließlich müssen wir alle auch mal was anderes sehen und andere Luft atmen (in diesem Fall leicht verrauchte...)

Übermorgen steht dann auch schon wieder ein Abschied an, Aline reist  nämlich am Freitag ab.

So, ich würde gerne noch ein wenig mehr schreiben, aber ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass es bereits 00.08Uhr ist und ich besser mal schlafen sollte, um morgen auch fit zu sein, ich hab nämlich ein langen Tag vor mir, mit interessanten Texten über die Wirtschaftsentwicklung im Mittelalter (juhuu)

Also allen eine gute Nacht!


28.1.09 00:11


Abschied die 2.

...hieß es gestern, denn Sarah wird Madrid schon morgen verlassen (nicht meine Mitbewohnerin), um in Deutschland ihr Staatsexmaen zu schreiben. Dummerweise war gestern zur gleichen Zeit auch Caseys Geburtstag, was viele von uns in eine echte Zwickmühle gebracht hat...

Der Abschied ist mir auch wirklich schwer gefallen, vor allem, weil ich schon so früh gehen musste, um heute auch schön aufzustehen. In der WG angekommen, wartete dann schon die nächste Party, denn Raúl und Sarah hatten ein paar Leute eingeladen und wollten mich dann noch überreden mit ihnen wegzugehen. Schweren herzens habe ich abgelehnt und bin heute auch wirklich froh darüber gewesen, denn nachdem ich sieben stunden allein in der Bibliothek der juristischen Fakultät verbracht habe, fühle ich mich ganz gut vorbereitet auf die anstehende Klausur. Ein Fan der Jusristen bin ich allerdings nicht geworden. Einige dort waren wirklich so wie man sich Jura-Studenten vorstellt: Die Frauen mit teuren Stiefeln, einer Brille und Perlenohrringen und die Männer im Streifenhemd mit aufgestelltem Kragen und Weste darüber...Und das an einem Samstag in der Bibliothek! Naja das andere Extrem - Jogginganzug - habe ich da auch gesehen, die Madrilenen lassen sich eben ungern in eine Schublade stecken

Wie dem auch sei, morgen kommen Katrin und Katha noch mal vorbei, damit wir letzte Fragen bezüglich unserer Klasusur klären können; da fällt mir ein, ich habe gestern schon einen Teil meiner Punkte in diesem Fach bekommen für Hausarbeiten, Präsentation, Anwesenheit, usw. So habe ich eine ganz gute Ausgangssituation .

Morgen nachmittag werde ich dann für meine Mitbewohner ein wenig deutsch kochen und die beiden haben sich gewünscht, dass ich ihnen dann deutsche Floskeln beibringe, ich weiß schon jetzt, dass außer "Ein Bier bitte" wohl nichts hängen bleibt. Aber sagt man nicht, dass das auch der wichtigste Satz ist.....????

25.1.09 00:47


was ist eine estrategia transnacional???

Oh Mann ich sehe nur noch Buchstaben! Am Montag schreib ich ja meine erste Klausur und heute habe ich den ganzen Tag nur was über internationale Strategien gelernt... Naja, mein Geschichtstest heute morgen war allerdings ganz ok, zumindest hab ich ein besseres Gefühl als bei den beiden letzten. Ich bin gestern Abend auch extra früh von Katies Geburtstag nach Hause gegangen, damit ich heute morgen einigermaßen fit zur Uni gehen konnte.

Wenigstens muss ich englisch nicht mehr komplett schreiben, denn eine der Dozenten hat mir gestern schon ein "sobresaliente" gegeben (das ist eine 9 und 10 ist das höchste). So habe ich das Glück am 5. Februar nur noch zum kleineren Teil der Klausur antreten zu müssen. Und es gibt noch mehr gute Neuigkeiten: Ich habe jetzt eine Nachmieterin gefunden, die entweder am 28.02 oder am 1.3. in die Wohnung zieht. Mit etwas Glück habe ich auch die Hälfte meiner Kaution schon am Wochenende wieder!!

Ansonsten passiert bei mir nicht besonders viel. Morgen ist mein letzter Vorlesungstag, für mich ein Anlass mal zu zeigen, in was für einer tollen "Uni" ich bin. Heute wollten wir mit ein paar Mädels auch unser Transcript of records abgeben (da müssen die unsere Noten eintragen) und sind zum Büro der Koordinatorin gegangen, weil sie meinte, heute sei sie auf jeden Fall von 10-12Uhr da. Die FRage ist nur in welchem Büro??? In ihrem war sie zumindest nicht.... Naja neuer Versuch morgen...

So, Zeit für ein wenig Sport vorm Schlafen gehen...Das soll ja schließlich auch die Hirnzellen in Schwung bringen :-)

 

 image

 image

22.1.09 20:30


estudiando...

Mir ist heute mal aufgefallen, dass ich schon länger nicht mehr gebloggt habe. Momentan passiert bei mir aber auch absolut nix besonderes. ich verbringe viel Zeit in meinem Zimmer und in einer winzigen Bibliothek in der es noch nicht einmal einen kaffeeautomaten gibt...Naja dafür bin ich wirklich brav geworden, gehe nur noch wenig weg und trinke keinen alkohol mehr. Da aber alle anderen hier in einer ähnlichen Situation sind und die Klausuren schon in einer Woche beginnen, ist es nicht so schlimm.

Ich habe jetzt nur noch knapp sechs Wochen in Madrid und musste mich gestern schon zum ersten Mal verabschieden, denn Nina ist heute abgereist, leider! Und so wird das jetzt munter weitergehen, denn am nächsten Sonntag reist Sarah (nicht meine Mitbewohnerin) ab und dann Aline... Naja wenigstens habe ich schon Interessenten für mein Zimmer gefunden. Zwei davon können sich die Wohnung sogar ansehen und die anderen beiden kennenlernen. Aber so wie es aussieht, wird Sarah auch nicht mehr besonders lange hier wohnen. Ich hab das ja schon länger geahnt, aber sie hat vor im April abzureisen und dann auch nicht mehr wieder zu kommen. 

So, ich werde mich mal wieder ein wenig meinem Gecshichtsbuch widmen...Gott sei Dank gehen  Sarah (mitbewohnerin) un dich gleich ins Kino, ein wenig Ablenkung von Franco und seinem Regime brauche ich schließlich auch...

18.1.09 16:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung