Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/nadine-madrid

Gratis bloggen bei
myblog.de





Las cuarentas principales...

So hieß der radiosender der uns in den letzten Tagen durch Castilla-León und Asturias begleitet hat und den es für jede Stadt Spaniens zu geben scheint.

Es ist schwierig diese ganze Reise in Worte zu fassen, denn ich habe so viele Eindrücke gewonnen, so viel gesehen und erlebt, dass ich schon alleine darüber einen eigenen Blog schreiben könnte. Ich werde trotzdem eine kleine Zusammenfassung geben.

Am Montag ging es schon sehr früh Richtung Burgos (Castilla-León) los. Um 8Uhr hat sich unsere kleine Reisegrupe bestehend aus sieben Personen bei der Autovermietung getroffen. Andi hatte schon vorher einen Wagen gemietet, der groß genug für uns alle war. Burgos (eine Station des Caminos) stellte sich dann als kleines, nettes Städtchen heraus, alledings nichts besonderes. Wir verbrachten etwa 3 Stunden dort, bevor wir weiter nach Santander fuhren, wo wir uns ein Hostal suchten und unsere erste Nach verbrachten. Am Dienstag ging es dann früh weiter und wir haben die Promenade Santanders besucht, die sich als sehr hübsch herausstellte. Wir haben einen schönen Spaziergang gemacht und am Strand gepicknickt. Das Wetter war nämlich die ganze Zeit traumhaft, zwar nicht so warm, wir in Madrid, aber trotzdem nicht mit dem Februar-Wetter Deutschlands zu vergleichen. Weiter ging es dann nah Gijon, eine kleine Hafenstadt. Unterwegs fanden wir durch Zufall eine traumhafte kleine Bucht namens playa de la Franca und da momentan ja keine Saison ist, war sie absolut menschenleer und wir hatten sie ganz für uns allein. Wir alle stimmten überein, dass wir gerne in diese Bucht zurückkehren wollen! Abends kamen wir dann in Gijon an und auch dort fanden wir problemlos eine Unterkunft, nachdem wir das sTadtzentrum ausfindig gemacht hatten. Gijon enttäuschte uns allerdings ein wenig, da wir es uns kleiner und hübscher vorgestellt hatten. Am nächsten Morgen jedoch fanden wir auch noch einige schöne Seiten an der Stadt und machten uns anschließend auf den Weg nach Oviedo. Andi hatte einen Zwischenstopp am Cabo de Peñas geplant. Allerdings stellte sich der Weg dorthin als schwieriger heraus als angenommen. Als er die Idee schon fast wieder verworfen hatte, fanden wir den Aussichtsunkt dann doch noch und wurden für unsere Geduld belohnt: Die Aussicht war absolut traumhaft und ist auf Fotos nicht einzufangen. Wir haben trotzdem ein paar lustige Bilder gemacht, auf denen wir vor dem Meer als Hintergrund in die Luft springen.

Danach ging es dann wirklich weiter nach Oviedo, wo wir schon einige Gebäude besichtigten, bevor wir essen gingen und ein wenig in Christohs Geburtstag feierten, allerdings nicht besonders lange, denn wir waren jeden Tag frh auf den beinen und dann von morgens bis abends unterwegs und das ist ziemlich anstrengend. heute morgen haben wir uns dann noch drei kleine Kirchen aus vorromanischer zeit angesehen und haben damit Oviedo (und damit auch Asturien) wieder verlassen um einen letzten Halt in León (wieder ein Pilgerort) zu machen. Die Kathedrale war sehr beeindruckend, weil sind aus großen bunten fenstern bestand und die Farben von innen wunderschön leuchteten.

Mein Fazit: Ich habe schön orte und landschaften gesehen. manchmal hatten wir rechts Aussicht aufs Meer und links auf die Berge. Ich habe sowohl am Strand als auch an der Steilküste geicknickt, bin viele Kilometer gelaufen und gefahren. Ich habe wieder nette neue Leute kennengelernt (ich kannte nicht die gesamte Reisegruppe) und viel gelacht. Jetzt bin ich total erledigt und traurig, dass die reise vorbei ist. Und leider holt mich hier auch wieder die realität ein, denn es gibt natürlich Probleme mit meiner Nachmieterin, bzw. ich habe keine mehr, da sie mir heute abgesagt hat. Ich habe keine Ahnung wie ich in der verbleibenden zeit jemand neues finden soll, aber ich hoffe, dass es mit Sarahs Hilfe klappt...

 image

 

19.2.09 23:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung